Navigation


Wegweiser Einführung Überblick
Module Termine Trainer
Supervision Anmeldung Abschlüsse

Termine



Modulübersicht


Module-Übersicht


Grundlagen-Module


NLP Essentials (G1)
Strukturen (G2)
Methoden (G3)
Marketing für Trainer und Coaches (G4)

Anwendungs-Module


Familien- & Paar-Coach (A1)
Team-Coach (A2)
Hypnose-Coach (A3)
Systemisch-Integraler-Coach (A4)
Konflikt-Coach (A5)
Leadership-Coach (A6)
Kids & Jugend-Coach (A7)
Health-Coach (A8)
Transaktionsanalytischer Coach (A9)
Graves Value System (A10)
Mobbing- und Burnout-Coaching (A11)
The Work (A12)
Outdoor-Coach (A13)
Resilienz Coach (A14)
Team Coach II (A15)


Termine



Systemisch-Integraler-Coach (A4)


Grundlage des Moduls sind systemische Struktur-Aufstellungsarbeit und der integrale Ansatz des Philosophen Ken Wilber. Dieser beschreibt sehr umfassend eine völlig neue Bewusstseinsstufe, die gerade weltweit bei Millionen von Menschen im Denken, Fühlen und Handeln entsteht. In einer Art Meta-Landkarte lassen sich nun alle bisherigen "Landkarten" und Methoden mit ihren teilweise widersprechenden Perspektiven sinnvoll einordnen. Jeder Ansatz ist aus einer bestimmten Perspektive "richtig". Eine neue Welt wird sichtbar - mit neuen Einsichten und damit auch neuen (Lösungs-)Möglichkeiten. Ein meta-systemisches, höchst wirkungsvolles Coaching wird dadurch möglich.



Kernfragen in diesem Modul:

Was bedeutet integral und was ändert sich dadurch im Coachingablauf? Wie erkenne ich, wo der Klient steht und wie er sich evtl. sein Problem macht? Wie kann ich als integraler Coach verschiedene Methoden passend zum Anliegen und der "Welt" des Klienten lösungsorientiert und geordnet einsetzen (z.B. NLP, Aufstellungsarbeit, Systemische Ansätze, energetische Methoden, Hypnose, Meditation, usw.)? Wie arbeite ich "systemisch" und warum ist das wichtig? Wann und warum muss ein Coach weiter als sein Coachee sein? Der praktische Teil besteht aus integralen Analysen, Strukturaufstellungen (inkl. Einübung von symbolischen Aufstellungen) und Coaching-Übungen in Kleingruppen. Aktuelle, eigene Themen können eingebracht werden. Die TeilnehmerInnen sind nach dem Seminar in der Lage, neue (Coaching-) Perspektiven einzunehmen, ihren "Methodenkoffer" zu ordnen und den Klienten in seiner (Problem-)Welt besser zu verstehen.



Inhalte:


Trainer


Ihr Trainer für den Systemisch-Integraler-Coach ist Rolf Lutterbeck.


Termine



--------------------------------------------------------------------
Lesen Sie weiter


Acrobat Reader Logo   PDF zur Coaching-Ausbildung