CoachingCoaching AusbildungKinder- und Jugendcoach

Kinder- und Jugendcoach

Immer mehr Kinder haben Sorgen, Ängste, Stress oder sind zum Teil "abwesend" und in Gedanken versunken. In der Schule gibt es Schwierigkeiten und schlechte Noten. Zuhause in der Familie gibt es Ärger und auch im Freundeskreis kommt es zu Konflikten. Kinder und Jugendliche erleben in der Familie, im Kindergarten, in der Schule und in ihrem sozialen Umfeld zahlreiche schwierige Situationen, die inneren Stress und auch Blockaden verursachen.

Kids & Jugend-Coach Modul

  • 5 Tage Kinder und Jugendcoach Seminar
  • 650 €
  • Ihr Trainer: Carsten Sauter
  • 12 bis 18 Teilnehmer
  • Als Weiterbildung / Fortbildung geeignet
  • Keine Vorkenntnise notwendig



Acrobat Reader Logo   Broschüre zur Coaching Ausbildung


Diese führen zu Schulstress, Verhaltensauffälligkeiten, Ängsten, inneren Blockade und sogar Schlafstörungen. Ein zielgerichtetes Coaching kann Kinder und Jugendliche dabei unterstützen, das innere Gleichgewicht wieder zu finden. Ein Coaching kann dazu führen, dass Kinder und Jugendliche sich wieder entspannen können, lernen konzentriert zu arbeiten, sich wieder selbstbewusst fühlen und mit ihren Ängsten umzugehen wissen.

► Das Kids & Jugend-Coach Modul ist ein Seminar über 5 Tage, dass Sie im Bereich Kinder- und Jugendcoaching weiterbildet. Möchten Sie sich als Kinder- und Jugendcoach ausbilden lassen, dann empfehlen wir Ihnen unsere zertifizierte Kinder- und Jugendcoach Ausbildung.

Nächster Termin:

Modulübersicht Kinder- und Jugendcoaching

Das Kinder und Jugendliche einen Coach im Sport haben, ist heute schon selbstverständlich. Doch wie sieht es aus, wenn Familien und Eltern vor der Herausforderung stehen, in Persönlichkeitsentwicklung, bei Konflikten und für Schule und Lernen Unterstützung zu brauchen und zu suchen?

Wo und wie positioniere ich mich als Kinder- und Jugendcoach?
Welche Tätigkeitsfelder öffnen sich mir mit dieser Ausbildung?


Gruppe von Kindern

Klassisch ist eine Stärke des NLP und dieses Modul der Bereich Lernen und Lernstrategien und die klare Abgrenzung zum Bereich der Nachhilfe. Auch an Schulen - öffentlichen und privaten - sind Lerntrainer und Coaches für Prüfungen/Angst, Selbstvertrauen gesucht. Universitäten haben mittlerweile Coaches, sehr gerne für Fernstudenten. Pädagogische Einrichtungen, hochwertige Betreuungsangebote und auch der ganze Bereich von Azubi-Betreuung eröffnen sich als Betätigungsfeld.

Selbstmarketing und –profilierung sind allerdings Voraussetzungen, oftmals ist Kreativität und Ausdauer gefordert, doch dann können sich sehr schöne und erfüllende Aufgaben für Kinder- und Jugendcoaches ergeben. Wer weiter denkt und sich in systemischen Fragen hinein entwickelt, dem erschließen sich das Feld von Familien, Gruppen oder Teams. Aufgrund der individuellen Gestaltung des Moduls bleibt sicher Platz und Zeit, gerade diesen Bereich der Anwendung das Gelernten zu vertiefen.

Wie übertrage ich bisherige Erfahrungen und meine Coachingfähigkeiten auf den Kinder- und Jugendbereich?

Das ist eine wichtige Frage und Voraussetzung für erfolgreiches Arbeiten. Wenn Ihr beginnt Euch für dieses faszinierende Feld zu interessieren, werdet Ihr viel Zustimmung erfahren: "Ja - wir brauchen mehr gut ausgebildete und vor allem persönlich und emotional kompetente und authentische Kinder- und Jugendcoaches".

In diesem Modul lernt, erfahrt und integriert Ihr die wichtigsten Schlüsselqualifikationen um erfolgreich als Kinder- und Jugendcoach zu wirken. Wir lernen und üben in der Praxis die Besonderheiten von Auftragsklärung, Beziehungsgestaltung und Coachingprozess und deren Steuerung. Wie kann ich Struktur und Wirkungsweise von Interventionen erkennen und für meine Arbeit anpassen? Welche begleitenden Konzepte und Programme unterstützen Kinder und Familien?

Und damit der Schritt von der Theorie - hin zur Praxis im Ausbildungskontext und dann auch in das "wirkliche" Tun gelingt, werden wir die Gelegenheit haben in der Gruppe Interventionen und Prozesse zu erleben und den Transfer auf den Bereich Kinder mit dem Entwickeln und Anpassen eigener Übungen, Strukturen und Formate beginnen.

Das Modul werden wir zudem sehr flexibel gestalten. Neben den erforderlichen Grundlagen, Vertiefungen und dem Transfer auf den Kinder- und Jugendbereich werden wir die Auswahl und zeitliche Aufteilung der weiteren Schwerpunkte an den Wünschen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer orientieren.

Kernfragen im Modul Kinder- und Jugendcoach

Was macht mich als Kinder- und Jugendcoach aus? Was ist meine Vision, meine Aufgabe mit Kindern und Jugendlichen? Wie übertrage ich meine Coachingfähigkeiten in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen? Wie schaffe ich es veränderungsförderliche Beziehungen zu Eltern und Kindern aufzubauen und zu erhalten? Bin ich bereit mich voll und ganz auf kindliche Modelle der Welt einzulassen? Wie finde ich eine Nische, in der wirkliche Nachfrage nach meinen besonderen Fähigkeiten besteht? Wie kann eine Roadmap zum erfolgreich arbeitenden Kinder- und Jugendcoach aussehen?





Inhalte

  • Ethische Verpflichtung, Grundhaltung und besondere Verantwortung als Kinder- und Jugendcoach
  • Positionierung als Kinder- und Jugendcoach, Tätigkeitsfelder und Abgrenzung zur Therapie
  • Vertiefung der Grundlagenmodule Coaching Strukturen 2 und Coaching Methoden 3 und Transfer auf die Zielgruppe
  • Besonderheiten der Beziehungsgestaltung
  • Der Coachingprozess - Modelle in der Praxis
  • Was wirklich ganzheitliches Kindercoaching ausmacht
  • Design, Praxis und Optimierung kindgerechter Interventionen
  • Die verschiedenen Rollen des Coaches
  • Formen der Unterstützung und Begleitung
  • Systemische Betrachtungen
  • Verstehen heißt tun: Üben und Live-Coachings mit Jugendlichen
  • Einsatz von Geschichten, Metaphern, Phantasiereisen und energetischer Verfahren
  • Ein Modell: "Lebenslanges Lernen" und gleichwertiges Miteinander
  • Einsatz von NLP beim Lernen und in der Schule
  • Gehirngerecht in der Praxis: So unterstütze ich als Coach
  • Über den Tellerrand hinaus: welche Konzepte und Programme können den Coachingprozess begleiten?
  • Arbeitsfelder und strategische Positionierung des Kinder- und Jugendcoaches

Unser Kinder- und Jugendcoach Trainer

Carsten Sauter

Ihr Trainer für den Kinder- und Jugendcoach ist Carsten Sauter. Carsten Sauter ist Vater von zwei Kindern und weiß wie wichtig ein harmonisches Miteinander, Freude am Lernen und ein gesundes Selbstbewusstsein für Kinder ist. Er arbeitet am liebsten mit Kindern, Jugendlichen und Familien zusammen. Als Gründer des "NLP-Kids-Treffs" hat er seit 2009 viele Trainingstage durchgeführt.

Ergänzende Module

Eine optimale Kombination ist das Modul Kinder- und Jugendcoach und das Modul Familien- und Paar-Coach. Hat Ihr Klient Probleme in der Familie, erkennen Sie diese Themen und es fällt Ihnen leichter mit diesen umzugehen. Je größer Ihr Repertoire an Coaching-Methoden ist, umso flexibler und individueller können Sie Ihre Klienten Feldübergreifend coachen.

Desweiteren bieten wir die Coaching Grundlagenmodule Strukturen und Methoden an. In diesen Modulen lernen Sie Ihr Coaching wirkungsvoll zu Strukturieren und Ihre Methoden-Kompetenz zu steigern.





Weitere Informationen zum Kinder- und Jugendcoaching

Jugendliche brauchen das Gefühl, die Veränderung für sich und nicht für andere zu tun, daraus entsteht erst die Motivation, es auch wirklich zu schaffen. Im Coaching konzentrieren wir uns konsequent auf positive Lösungen, nicht auf Probleme. Dabei helfen wir Kindern, den Blick auf ihre Stärken und Erfolge zu richten und fördern ihre Selbstverantwortung.

Mit dieser Haltung gelingt es ihnen leichter, schlummernde Ressourcen zu aktivieren und die Probleme selbst zu meistern. Training- und Coachingziel ist es, Kindern und Jugendlichen wieder mehr Zeit zu verschaffen. Sie bekommen einfache und wirkungsvolle Techniken an die Hand, wie sie in sich ruhiger und mental konzentrierter, ausgeglichener und orientierter werden.

Kind in der Schule

Immer mehr Kinder haben Sorgen, Stress und wirken manchmal "abwesend". In der Schule gibt es Schwierigkeiten, schlechte Noten. Kinder und Jugendliche erleben in der Familie, Kindergarten, Schule und im sozialen Umfeld Situationen, die inneren Stress und Blockaden verursachen. Das führt zu Schulstress, Verhaltensauffälligkeiten, Ängsten, inneren Blockaden und Schlafstörungen. Coaching kann Kinder und Jugendliche unterstützen, das innere Gleichgewicht wieder zu finden, sich zu entspannen, konzentriert zu lernen, sich selbstbewusst zu fühlen und mit ihren Ängsten umzugehen.

Schulstress oder Schulangst, Konzentrationsschwächen, Prüfungsängste, Lernblockaden werden nachhaltig verringert, sodass Kinder und Jugendliche schnell wieder zu mehr Selbstbewusstsein kommen. Nach einem Coaching wirken Kinder oft völlig erleichtert, Konzentration und Leistungsfähigkeit steigen und die Selbstwahrnehmung wird positiv bestärkt. Die natürliche Lebensfreude kehrt zurück. In seiner Individualität verfügt jeder Mensch über ein innewohnendes Potenzial. Bei Kindern und Jugendlichen entsteht rasch Freude, wenn sie sich ihrer Ressourcen und ihres Potenzials bewusst werden. Die Begleitung durch einen Coach wirkt somit langfristig.
Kinder und Jugendliche lernen zielorientiert zu denken und zu handeln, und Lösungen zu finden.

Einzelcoaching ist genau dann erfolgreich, wenn das Kind ein spezifisches, belastendes Thema hat, z.B. Prüfungsangst, Hemmungen sich zu melden, mangelndes Selbstvertrauen, Mobbingprobleme, Unsicherheit statt Stabilität und nötiges Selbstvertrauen. Schule ist ein Faktor unter vielen, z.B.:

  • Dauerhafte Konflikte im sozialen Umfeld oder mit Geschwistern und Klassenkameraden sollten und müssen nicht sein.
  • Gleichermaßen die hochbegabten Kinder Probleme haben können, wenn Sie als Eltern überzeugt sind, dass mehr in dem kleinen Kopf steckt, aber die Motivation fehlt.
  • Kinder die unter Druck im Leistungssport stehen, schaffen es nicht immer ihr ganzes Potential auszuschöpfen, obwohl das Talent erkennbar ist.
  • Aktuelle Themen und Veränderungen innerhalb der Familie können ebenso Ängste und Belastungen für das Kind sein, ausgelöst z.B. durch eine Trennung der Eltern oder durch einen berufsbedingten Ortswechsel und Umzug in eine neue Umgebung, weit weg von alten Freunden, auch der Verlust von Bezugspersonen kann ein Grund für eine emotionale Blockade für ein Kind sein.

Bei solchen und anderen, individuellen Themen bietet sich zunächst ein Einzelcoaching an, da entstandene Blockaden verursacht durch emotionalen Stress oder Ängste gelöst werden können. Der Kinderalltag ist wieder sorgenfrei.

Aber: Es handelt sich hierbei keinesfalls um eine Optimierungsstrategie, damit Kinder Ansprüchen von Autoritätspersonen gerecht werden. Statt dessen lernen Kinder die Dinge mit Begeisterung umzusetzen, die sie als wichtig erachten.

Jedes Kind ist einzigartig, deshalb gibt es im Coaching keine Standardlösung. Der Ablauf kann von Kind zu Kind variieren, je nach Alter, Situation und Ziel. Wenn Ihr beginnt Euch für dieses faszinierende Feld zu interessieren, werdet Ihr viel Zustimmung erfahren: "Ja - wir brauchen mehr gut ausgebildete und vor allem persönlich und emotional kompetente und authentische Kinder- und Jugendcoaches".